1000 PLACES TO SEE BEFORE YOU DIE

Mittwoch, 31. August 2016


Das Buchbloggerdasein habe ich aufgegeben. Aus dem ganz einfachen Grund, dass ich seit Ewigkeiten kein Buch mehr angerührt habe. Neue Interessen, Stress und fehlende Motivation sind der Grund dafür. Und nun kommt doch ein Post über ein Buch?
Ja liebe Leute - aber über ein ganz besonderes Buch! Ein Buch, wie ich es mir vor ein paar Monaten noch sicherlich nie zugelegt hätte. Dank eines Buchgutscheins, der seit Anfang des Jahres in meiner Schreibtischschublade lag, konnte ich mir dieses Schätzchen dann aber doch gönnen. '1000 Places to see Before You Die' heißt das gutes Stück und ist kein herkömmliches Buch in dem Sinne. Es ist mehr wie eine Art Checkliste, ein Reiseführer.

Urlaub in der Heimat #4

Mittwoch, 24. August 2016



Unser letzter Ausflug, von dem ich euch in meiner kleinen Postreihe berichten möchte, ging hoch nach Fulda. Und der Tag fing schon mal damit an, dass gar nichts so lief wie geplant. Die Wasserkuppe ist der höchste Berg Hessens und liegt in der Rhön - und war unser eigentliches Ziel. Wir waren beide noch nie in der Rhön und wollten uns den Anblick eigentlich nicht entgehen lassen, aber leider spielte das Wetter die Tage so überhaupt nicht mit und ein Tag war verregneter und bewölkter als der andere. Da hat man natürlich nicht viel von der Aussicht. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Wasserkuppe auch nicht gerade unkompliziert zu erreichen, also wählten wir laut Wetterbericht den schönsten Tag der Woche und eine ziemlich frühe Verbindung aus, damit wir auch etwas von unserem Tag auf der Wasserkuppe haben würden. Und dann klingelte mein Wecker nicht ...

Urlaub in der Heimat #3

Sonntag, 21. August 2016


Einen etwas gemütlicheren Tag wollten wir uns in Hanau machen. Die Stadt liegt ein Stück östlich von Frankfurt am Main und nur wenige Kilometer vor der bayrischen Grenze. Bekannt ist sie vor allem als Geburtsstadt der Gebrüder Grimm, woran ein riesiges Denkmal im Stadtzentrum erinnert.
Hanau war für uns beide nicht wirklich neu oder sehenswert und nach unseren letzten Ausflügen, die sehr viel mit Herumlaufen und Besichtigen zu tun hatten, wollten wir uns einen gemütlichen Tag gönnen. Ein paar Minuten außerhalb von Hanau liegt der Wildpark Alte Fasanerie, den man mit dem Bus gut erreichen kann ... wenn man denn nichts gegen die zwei Kilometer hinlaufen und die zwei Kilometer zurücklaufen hat. Ist wohl mit dem Auto deutlich angenehmer zu erreichen! Vor allem wenn man bedenkt, WIE groß dieser Wildpark ist. Wirklich Leute, hier ist festes und vor allem bequemes Schuhwerk dringend empfohlen! Und Mückenspray, welches wir mal besser hätten mitnehmen sollen!

Top 5 Serien für heiße Sommernächte!

Dienstag, 9. August 2016


Zumindest die Serienjunkies unter uns denken bei Sommerferien nur an eines: Suchten, Suchten, Suchten! Trotzdem möchte sich niemand die wenigen warmen, sonnigen Tage entgehen lassen, an denen man so viel draußen unternehmen oder einfach nur am See faulenzen kann. Dadurch geht natürlich viel Zeit verloren, die man doch eigentlich so schön mit seinen liebsten Serien verbringen könnte. 
Aber keine Sorge: Es gibt ja immer noch die heißen Nächte, in denen man trotz offener Fenster und zurückgeschlagener Decke kaum schlafen kann und sich nur hin und her wälzt. Meiner Meinung nach die beste Zeit für Netflix und Co. Man verpasst nichts von den Sonnenstunden am Tag und kann gleichzeitig seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Und ganz ehrlich, wen interessiert denn schon der Schlafrhythmus in den Sommerferien? Solange am nächsten Morgen nicht der Wecker klingelt, kann man die Nächte so gut es geht ausnutzen. Wer sich in diesen paar Worten vielleicht selbst wiedererkannt hat, sollte dringend weiterlesen, denn in diesem Post zeige ich euch, was ich diesen Sommer in solchen Nächten am liebsten gucke!


Urlaub in der Heimat #2

Sonntag, 31. Juli 2016



Dieses Mal hat es uns sogar über die hessischen Grenzen hinaus getrieben, und zwar nach Mainz, die Landeshauptstadt von Rheinland - Pfalz. Von uns aus nicht wirklich weit entfernt, denn überquert man den Rhein, befindet man sich direkt in diesem wunderschönen Bundesland. In Mainz war ich tatsächlich erst einmal und zwar letzten Winter, als ich mich für einen Tag freistellen ließ, um die Uni in Mainz zu besichtigen, die wirklich sehr schön ist, aber leider nicht den Studiengang anbietet, den ich gerne belegen würde, weshalb Mainz für mich als Uni wohl nicht in Frage kommen wird.
Doch dabei habe ich nicht viel von der Stadt gesehen, außer beim Fahren im Auto beim Blick aus dem Fenster. Aber fürs Aussteigen und Besichtigen war keine wirkliche Zeit geblieben, weshalb ich das in diesen Sommerferien unbedingt nachholen wollte.

Urlaub in der Heimat #1

Dienstag, 26. Juli 2016


Wer nicht über das nötige Kleingeld verfügt, um sich den heiß ersehnten Strandurlaub zu finanzieren, der muss eben kreativ werden! So geht es mir - wie jedes Jahr - wenn es wieder heißt, die anderen über Instagram und Co. um ihre schönsten Urlaubsbilder zu beneiden. Aber diesmal nicht mit mir, denn auch mit wenig Geld kann man etwas aus seinen Ferien herausholen und etwas Neues sehen. Dafür muss man aber nicht einmal in den nächsten Flieger springen, manchmal reicht auch schon die Regionalbahn. Denn nur wenige Kilometer von eurer Haustür entfernt könnt ihr die schönsten Dinge entdecken! Das musste ich dieses Jahr traurigerweise feststellen, denn auf einmal kommen mir die vergangenen Ferientage, an denen ich neidisch am Smartphone hing, so verschwendet vor. Ganz besonders die Erkenntnis dabei, wie wenig ich von meiner eigenen Heimat eigentlich kenne. Aber besser spät als nie: Im Moment versuche ich so viel wie möglich aus meinen (letzten!) Sommerferien herauszuholen und zu erleben.